W35 MX Rear
Laufräder, die genau da, wo es darauf ankommt, anders sind.
  Begonnen hatte alles mit dem einfachen Wunsch nach richtig breiten Felgen, die leicht genug sind, um sie für alle Einsätze von Langstrecken-Marathons bis Enduro zu nutzen. Davon wollte aber kein Hersteller etwas wissen. Das kennen wir schon irgendwo her und so entschlossen wir uns, selbst breite, unempfindliche Felgen mit feinen, robusten Naben zu bauen. Und zwar richtig leicht.
   
 
 
 
   
     
 
Bestnote!
Die einzige Fahrradkomponente
mit voller Punktzahl.
 
     
  Sehen Sie auch...
Pinkbike USA: "Das begehrteste Laufrad-Produkt ist…"
Wir können nicht nur extrabreit... sondern auch superleicht.
US Bike-Papst Richard Cunningham testet Syntace W35 MX-Laufräder
 
     
 
 
  Gewichte  
  920 g (26" ISO 559)
945 g (27.5" ISO 584)
995 g (29" ISO 622)
 
  Felgenbreite  
  35 mm  
  Maulweite  
  28.5 mm  
  Disc-Aufnahme  
  6 Loch  
  Größen  
  26'' (ISO 559)  
  27.5'' (ISO 584)  
  29'' (ISO 622)  
  Nabe  
  HiTorque MX Rear 12  
  Freilaufkörper  
  Standard-Kassette
(Shimano 10-, 11-, SRAM 10-fach)
XX1 Kassette optional bestellbar
 
  Achstyp  
  X-12  
  Speichen  
  32 St. dreifach konifiziert, schwarz
Hochbelastete Seite: 1.8 mm dünn
Niedrigbelastete Seite: 1.5 mm dünn
 
  Speichennippel  
  Alu double square, schwarz  
  Einspeichung  
  3-fach gekreuzt  
  Felgenmaterial  
  Aluminium-Sonderlegierung  
  Nabenmaterial  
  7075 Alu, Spezial-Wärmebehandlung  
  Tubeless-Ready  
  z. B. mit Schwalbe Tubeless-Felgenband  
  Farbe  
  Felge: Raceblack, mit Laserlogo
Speichen: Schwarz
 
  Einsatzzweck  
  All-Mountain bis Freeride  
  Fahrergewicht  
  bis 110 kg  
  Komplettsatz Gewicht  
  Vorder- und Hinterrad:
1730 g (26" ISO 559)
1780 g (27.5" ISO 584)
1875 g (29" ISO 622)
 
     
  Preis (Germany):  
  390,00 ?  
   

Verwandte Produkte
W35 MX Front
"Systemlaufräder" kontra systematisches Feintuning
Zugegeben, Systemlaufräder sehen chic aus. Aber soll man dafür grundlegende Nachteile in Kauf nehmen? Zum Beispiel Speichenzahlen, die ein Weiterfahren bei einem Speichenbruch unmöglich machen? Im Ernstfall kaum erhältliche Speichen und Speichennippel? Schwerere und dabei weniger steife Laufräder? Wir meinen nein. Die Syntace MX-Serie setzt konsequent auf die Laufrad-Technik, die sich seit über einem Jahrhundert als überlegen gezeigt hat.

Das Spannwerk
Asymmetrische Syntace-Felgen mit speziellem Bohrmuster und dem Speichenwinkel angepassten Nabenflanschen. 32 Syntace-eigene, dreifach konifizierte Rundspeichen werden mit Alu-Speichennippeln von kundiger Hand eingespeicht.

BalancedSpokes
Am Laufrad sind die Speichenspannungen zwischen der linken und rechten Laufradseite ungleichmäßig verteilt. Beispiel Hinterrad: Bei 100 kg Speichenspannungen auf der Bremsseite, müssen die Speichen gegenüber mit bis zu 140 kg angezogen werden. Logische Konsequenz: Die Speichen auf der höher belasteten Seite müssen stärker sein als ihr Gegenüber. Daher verwendet das Syntace BalancedSpokes-Konzept hier 0,3 mm dickere Speichen. Diese können bis zu 45% mehr Last tragen. Das Resultat: Deutlich höhere Belastbarkeit, weniger Wartung und kein Mehrgewicht.

MicroAdjust - Was hat Spiel mit Lager-Lebensdauer zu tun?

Aus langjähriger Erfahrung können wir sagen: Fast alle Lagerschäden beruhen auf falsch eingestelltem Spiel! Durch heutige Steckachsen und ihre hohen Klemmkräfte werden alle Naben-Achsen gestaucht. Das sind nur Zehntelmillimeter, doch wenn zuvor kein Spiel vorhanden war, entwickeln sich augenblicklich seitliche Druckkräfte von bis zu 900 kg auf die Lager. Dieser Belastung, die immerhin mehr als dem Zehnfachen eines durchschnittlichen Fahrergewichtes entspricht, kann kein Lager lange standhalten. Zumal die Lager nicht für seitliche Kräfte ausgelegt sind.

Während andere Naben hier nur extrem schwere Achsen gegen die Stauchung oder Gummi-Elemente zum Spiel-Ausgleich einsetzen (und damit trotzdem immer noch Druck auf die Lager erzeugen), stellen Sie das Spiel mit unseren MicroAdjust-Kappen kinderleicht einmalig und optimal auf Ihr Rad ein. Dadurch fahren Sie jahrelang sorgenfrei.

Nebenbei fangen wir das viel weniger relevante Thema “Lager-Korrosion” mit unserer Spezial-Fettfüllung auch noch ab.


Tubeless-Ready
z. B. mit Schwalbe Tubeless-Felgenband

Leichtlauf-Revolution
Leichter rollende Reifen mit ihren dünnen Karkassen weisen erst auf breiten Felgen wirklich gute Fahreigenschaften auf. Darum sind Syntace-Felgen richtig breit und dabei auch extrem leicht. Leichter als alle anderen Aluminium-Konkurrenten in ihrer jeweiligen Kategorie. Sogar gleichauf mit (sau-)teuren und nach einer Beschädigung gleich auszutauschenden Carbon-Laufrädern, doch dabei entscheidend breiter als diese und günstiger.

Wirksamer als Helium im Reifen
Schlau kombiniert mit gewichtsreduzierten Reifen, die über die möglichen dünneren Karkassen verfügen, realisieren die Syntace MX-Serie-Laufräder eine Gewichtsersparnis von bis zu 600 g und sind dennoch bis 110 kg Fahrergewicht freigegeben.

Mix and match
Sie können alle erhältlichen Syntace MX-Serie-Vorder- und -Hinterräder miteinander kombinieren, ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben in Sachen Felgenbreite und Achsstandard. Einfach konfigurieren, bestellen, einbauen. Durch einfaches Umstecken der Syntace Achsendkappen mit aktuellen Achsstandards kompatibel. Egal wie exotisch Ihre Wunschkombination ist, Sie zahlen immer den gleichen, unschlagbaren Syntace Laufradsatz-Preis.

PROCORE geeignet
Freigegeben für den Einsatz mit dem Schwalbe-Doppelkammer-Reifensystem. PROCORE ist eine gemeinsame Entwicklung von Schwalbe und Syntace.

Laufrad-Garantie 3+7
Syntace gewährt für alle Laufräder 10 Jahre Garantie auf alle Material- und Herstellungsfehler. Reparatur oder Austausch erfolgt die ersten 3 Garantiejahre kostenfrei, danach bis zum 10. Jahr für einen Nutzungs-Pauschalbetrag von 50% des jeweils aktuellen unverbindlichen Verkaufspreises. Die Garantie gilt nicht für etwaige Verschleißteile oder Gewalteinwirkungen auf die Felgen etc..