Syntace X-12 Steckachs-System: super steif und super leicht - und ab sofort für jeden Hersteller erschwinglich!

Syntace hat eine Hinterbau-Steckachse entwickelt, die ALLEN Bikern exklusive Vorteile bringt - Top-Tuning nicht nur für Downhiller, sondern gerade für Marathon- und Cross Country-Biker und ihre leichten Race-Maschinen.

Wenn beim Rahmenbau geringes Gewicht höchste Priorität hat, wenn Fullies möglichst nicht schwerer sein sollen als ihre Hardtail-Konkurrenten, dann bleibt häufig die Steifigkeit auf der Strecke - dabei könnten gerade die Rennsportler unter den Bikern davon profitieren, dass ihre Pedalkräfte ohne jegliche Verluste am Hinterrad ankommen und auch bei Vollgas auf ruppigen Pisten das Bike die Ideallinie hält.


Die Lösung für diesen Zielkonflikt kommt nun von Syntace: Mit dem neuen X-12 Steckachs-System wird erstmals der Einsatz von Steckachsen an CC- und Marathon-Bikes sinnvoll. Denn das Syntace X-12 System ist leichter als herkömmliche ?Schnellspann-Ausfallenden“ und dabei supersteif, weil die Nabenachse in planaren Anlageflächen aufgenommen und unter hoher Axialspannung bombenfest im Hinterbau geklemmt wird. Ein Prinzip, das sich seit über 100 Jahren in der Technik immer wieder aufs Neue bewährt, wenn es um Präzision und höchste Steifigkeit geht.

Außerdem: wo bisherige Steckachs-Systeme durch fragwürdige Funktion und umständliche Handhabung ?glänzen“ (Menschen haben leider nur 2 Hände), setzt das Syntace X-12 System den neuen Maßstab in Sachen Bedienungsfreundlichkeit - auch gegenüber herkömmlichen Hinterachsen mit Schnellspanner.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern wollen wir der Allgemeinheit keine Verbesserungen vorenthalten, nur um uns kurzlebige Wettbewerbs-Vorteile zu erschaffen. Sondern wir wollen sinnvolle Weiterentwicklungen zu weltweiten, besseren neuen Standards machen. Deshalb bieten wir allen Herstellern die Möglichkeit, das neue, international zum Patent angemeldete Syntace X-12 Steckachs-System an ihren Bikes zu verbauen. Jeder Interessierte kann unter www.syntace.de/x-12 nicht nur die erforderlichen Einbaumaße und Konstruktionszeichnungen downloaden. Syntace bietet sogar fertige ?Ready-to-weld“-Kits speziell für Hardtails an.

Und damit zu guter Letzt nicht noch der Preis zur Patentnutzungs-Barriere wird, bietet Syntace sein neues X-12 System allen Rahmenherstellern für nur 1 Euro Lizenzgebühr pro Rahmen an. Hersteller von Naben und Laufrädern können das Syntace X-12 Steckachs-System sogar ohne Lizenz und jegliche Kosten nutzen. Wir garantieren jedem Syntace X-12 Lizenznehmer, dass die Preissteigerung der Stücklizenz von 1 Euro pro Rahmen über die gesamte Vertragslaufzeit maximal um die Höhe der jährlichen Euro-Inflationsrate ansteigt. Darüber hinaus wird es von Syntace über die gesamte Vertragslaufzeit keine Erhöhung geben.

Die Vorteile gegenüber konventionellen Steckachs-Ausfallenden:

  • Weniger Gewicht
  • Deutlich einfacherer und schnellerer Ausbau und ganz besonders Einbau des Hinterrades
  • Es ist erstmals eine werksseitige Einstellung von Hinterradspur und -sturz möglich Falls erforderlich wird das Gewinde-Insert im rechten Ausfallende durch ein exzentrisches Insert ersetzt, und einmalig im Werk in die richtige Position gedreht

Die Vorteile gegenüber traditionellen Ausfallenden mit ?Schnellspannern“:

  • Höhere Steifigkeit
  • Weniger Gewicht gegenüber konventionellen Ausfallenden auch mit hochwertigsten Schnellspannhebeln
  • Einfacherer und schnellerer Ausbau und ganz besonders Einbau des Hinterrades
  • Selbsterklärende, weniger fehleranfällige Bedienung, gerade unter Zeitdruck
  • Auch nach zigfachem Ausbau und Einbau automatisch immer die exakt gleiche Hinterradspur und Bremsscheibenposition

Die X-12 Steckachse gibt es wahlweise in Key- (mit Inbus) oder QR-Version (Schnellspanner).


Die X-12 Naben werden von einer Einfädelhilfe in die Ausfallenden geführt. Durch diese im linken sowie im rechten X-12 Ausfallende eingefrässten Führungen (Pat. pend.) wird die Montage des Hinterrades deutlich einfacher und schneller als mit herkömmlichen Ausfallenden.

 

Die erforderlichen Naben:
Es handelt sich um handelsübliche Naben mit 135 mm Einbaubreite, welche lediglich mit 3.5 mm breiteren Endkappen je Seite versehen sind. (Tatsächliche Einbaubreite 135 mm + 7 mm)

Mit Mavic und DT Swiss setzen bereits heute die wichtigsten Hersteller von Naben und Laufrädern auf den Standard aus Tacherting, dazu renommierte Firmen wie Acros, Chris King, Hope, Shimano oder tune. Und immer mehr Rahmen- und Bike-Hersteller vertrauen auf die technischen Qualitäten, die Syntace jedem interessierten Rahmenbauer gegen eine wirklich kostengünstige Lizenzgebühr zur Verfügung stellt:
  • Norco
  • Cube
  • Canyon
  • Thömus
  • Maxx
  • Bianchi
  • Falkenjagd
  • Mountain Cycle
  • Drac
  • Specialized
  • Ghost
  • Momsen
  • Open Mountain AG
  • Stevens
  • Radon
  • Propain Bicycles
  • Open Mountain AG
  • F.I.V.E. Bianchi
  • Opus
  • Haibike
  • Morewood
  • Cannondale
  • Liteville
  • u.a..


Sehen Sie in diesem Flash-Video, wie schnell und einfach das Syntace X-12 System in der Praxis zu bedienen ist.
http://syntace.my1.cc/x-12/video/x_12_d.html

Syntace X-12 Systemvergleich aus der BIKE Ausgabe 2009/01
Sie sind OEM-Hersteller und haben Interesse? Bitte einfach eine E-Mail an x-12@syntace.de schreiben.


PDFs zum download:
Syntace X-12 2D drawings and tolerances (690 KB)
Syntace_X12_shaded_3D (623 KB)
Syntace_X12_3D (624 KB)
Syntace_X12_with_Hub_sectional_view_3D (542 KB)
Syntace_X12_with_Rockguard_3D (817 KB)









Hinweis: Die Liste der kompatiblen Naben und Laufräder stellt nur einen Auszug dar und erhebt keine Anspruch auf Vollständigkeit.