Und noch ein Weltmeister! Thomas Öhler ist der neue König der Trialer. Mit Syntace.

Zum mittlerweile 27sten Mal war das japanische Itadori Austragungsort des Endlaufs zur BikeTrial-Weltmeisterschaft.

Die Natursektionen waren sehr schwer gesteckt, auf sensationell rutschigen Steinen, eigentlich nicht der Lieblingsbelag von Thomas Öhler: “Die Steine waren eigentlich recht griffig, nur wenn sie nass geworden sind, waren sie wie Eisplatten.“

Als bisher Zweitplatzierter der Serie standen die Chancen auf einen Sieg nicht schlecht. Der Spanier Dani Cegarra musste geschlagen werden, um als Sieger hervorzugehen, und das war das erklärte Ziel von Thomas. Nach 20 harten Sektionen inklusive einem Sturz ins kalte Wasser lag er dann mit 29 Strafpunkten auf dem 2ten Platz der Tageswertung - geschlagen von einem Japaner, der lediglich 23 Punkte aufzuweisen hatte. Der Spanier Dani Cegarra kam dagegen nur auf den 10ten Platz.

Somit ging der Weltmeistertitel ganz klar an Thomas Öhler. “Es ist toll, endlich mal ganz oben zu stehen. Vizeweltmeister war ich ja bereits ...“, so der 25-jährige Oberösterreicher, der seine Erfolgsliste jetzt um den Weltmeistertitel erweitern kann.

Gratulation dazu von deinem Syntace-Team aus Tacherting.

Thomas Öhler:
"Die Syntace Vorbau-Lenker-Kombination ist bei weitem das beste Produkt auf dem Markt. Viele andere Kombinationen sind in ihren Einsatzbereichen sehr eingeschränkt, z.B. keiner würde mit einem XC-Lenker Downhill fahren, bei Syntace ist das aber anders. Die Kombi ist für alle Bereiche perfekt geeignet, perfekte Ergonomie, "unkaputtbar", variabel, extrem leicht. Beim Trial treten Kräfte auf, die man mit keiner anderen MTB-Disziplin vergleichen kann. Trotzdem hab’ ich in mittlerweile 6 Jahren, in denen ich die Syntace-Produkte verwende, noch kein einziges Produkt gebrochen, obwohl ich z.B. die Lenker über ein Jahr gefahren bin."